Kuriositäten & Seltenheiten

Hier sammel ich mal Boulekugeln die etwas aus dem Rahmen fallen. Sei’s wegen ihrer ungwöhnlichen Riffelung oder auch weil sie so selten sind bzw. nicht mehr hergestellt werden.

Match 120 RL (Obut)

Match 120 RL (Obut)

Match 120 RL (Obut)

Bekannt als “Waffeleisen” oder “Discokugel” wird dieses Schmuckstück leider nicht mehr hergestellt. Schade wie ich finde, war sie mit ihrer Riffelung doch zumindest optisch wirklich etwas absolut besonderes.

Bei La Boule Bleu bekommt man wohl noch eine ähnliche Striage, die scheint mir aber nicht halb so tief zu sein.

 

VMS Plot (MS)

VMS Plot (MS)

VMS Plot (MS)

Entworfen vom französischen Chansonsänger und Boulespieler Henri Salvador (1917-2008) ist diese Kugel dem Aussehen von genagelten Boulekugeln aus Holz nachempfunden. Mit solchen Boule cloutées wurde bis zur Erfindung der Eisenkugel (1928 durch Jean Blanc) Pétanque gespielt.

Diese Kugel ist mit einem Härtegrad von 180 kg/mm² ziemlich extrem. Es wird erzählt, dass schon Gegner das Spiel verweigert (und somit 13:7 abgegeben) haben sollen, da ihnen die Kugel zu krasse Einschläge in den weichen Schiesserkugeln verursachte. Aber das ist wahrscheinlich nur eine Legende. Die Kugel wird schon seit einiger Zeit nicht mehr produziert, und ist somit zu einer Rarität geworden.

 

 

Henri Salvador ♥♥♥ (JB)

Henri Salvador ♥♥♥ (JB)

Henri Salvador ♥♥♥ (JB)

Von Jean Blanc gab es sogar mal eine Sonderedition die nach Henri Salvador benannt war.

Eine Delikatesse “…mit 3 Herzchen (gab’s auch mit 2) aus dem Jahr 1993. War damals mit 260 DM nach der ATX die teuerste Kugel. Spiele sie heute noch. Aber nur bei besonderen Gelegenheiten.”
Referent Freilosen

Prädikat Unauffindbar


 

As de Carreau ♦ (INTÉGRALE)

As de Carreau ♦ (Intégrale)

As de Carreau ♦ (Intégrale)

Sieht man mal von den italienischen Herstellern von Bocciakugeln ab, so ist dies die einzige Kugel die aus einer Bronze-Messing Legierung gefertigt und in einem Stück gegossen wurde. Alle anderen Kugeln werden aus zwei Halbschalen zusammengeschweißt. Auf dem Bild erkennt man auch gut das produktionsbedingte Gußloch.

As de Carreau ♦ (Intégrale)

As de Carreau ♦ (Intégrale)

Sie ist sehr weich (110 kg/mm²), unterscheidet sich deutlich in ihrer Farbe von Stahlkugeln, und macht beim Rollen einen interessanten Ton, den man als Klingeln bezeichnen könnte. Diese Kugel wird nicht mehr hergestellt und kann als Sammlerstück betrachtet werden, auch wenn bei einigen Händlern wohl noch Restbestände vorhanden sind.

Am nächsten kommen ihr wahrscheinlich die ETR von Unibloc, und die FBianco von Linea Futura (beide italienisch).

Nachtrag: Die Kugel ist nach der Rettung von Intégrale wohl wieder zu haben. Hier der Katalog von Intégrale als PDF.

 

XT (Azer)

XT (Azer)

XT (Azer)

“Die *AZER XT* (ich war damals im AZER-Sponsoringteam und konnte alle AZER-Kugeln kostenlos ausprobieren…), war eigentlich nicht schlecht, ich mochte sie, sie ließ sich gut und kontrolliert spielen, aber sie war noch nicht ausgereift (neues Laser-Schweißverfahren), ging damals zu schnell kaputt…kleine Stücke brachen regelrecht heraus..*Wenn* sie sich technisch solide entwickelt hat, würde ich heute sicher gern damit spielen wollen…”
Banga

 

M 30 (Jean Blanc)

M 30 (Jean Blanc)

M 30 (Jean Blanc)

Wird seit ca. 10 Jahren nicht mehr hergestellt.
Hat auch ‘ne 110er Oberflächenhärte.

M 30 (Jean Blanc)

M 30 (Jean Blanc)

Sehen aber auch nach fünfzehn Jahren regelmäßigen Gebrauchs noch ziemlich gut aus, wie man auf dem zweiten Bild (das mit Striage) sehen kann.

Vielleicht ein Geheimnis ihrer Popularität? Einige Spieler scheinen dieser Kugel schon richtig hinterher zu trauern.

Heute gilt die Match+ von Obut als ihr legitimer Nachfolger.

Ab diesem Punkt folgen dann zwar ungewöhnliche und eher seltene aber (noch) erhältliche Kugeln. Wenn Ihr Lust habt noch mehr zu Stöbern empfehle ich Euch den Besuch von www.rainerwendt.de. Dort findet sich die größte private Boulesammlung die ich je gesehen habe. Darunter sind auch viele schöne und seltene Stücke.

 

Premium X (ABS)

Premium X (ABS)

Premium X (ABS)

“Wenn man die Marktanteile anschaut darf dieses Ding hier ebenfalls noch als Kuriosität gelten. (Auch die Striage ist ziemlich ungewöhnlich.) Übrigens: Interessant ist bei dieser Kugel auch der Zahlencode. Meines Wissens gibt es nicht viele Hersteller die auch den Durchmesser eingravieren. (4690 bedeutet 74mm /690 g).”
winti

Standard (Pi-DN)

Standard Pi-DN

Standard Pi-DN

Kugeln von Pi-DN sieht man auch eher selten. Kein Wunder, der Hersteller scheint keine Webseite zu haben und auch sonst habe ich die Kugeln noch nie bei einem (deutschen) Händler gesehen. Da hilft dann wohl nur noch direkt in Frankreich anzurufen wenn man einen Satz bestellen möchte. (Nachtrag: Es geht doch auch per Email. Siehe Kommentare ganz unten.)

Das Spitzenmodell (Prestigieuse ΦΦΦΦ) der Marke ist mit einer Unwucht von nur 0,3% übrigens besser austariert als die ATX (0,5%) von Obut.

 

CZ (MS) & Tortue (VMS)

CZ (MS) & Tortue (VMS)

CZ (MS) & Tortue (VMS)

Diese beiden Kugeln (einmal Inox und einmal Carbon) stechen durch ihre besondere Oberfläche schon ziemlich hervor. Manche mögen’s – andere nicht.

Meiner Beobachtung nach bietet das extreme Muster aber zumindest einen Vorteil: Die Kugeln bleiben an stark geneigten Flächen besser hängen als glatte Kugeln, die eben bis in’s Tal rollen.

 

 

 

 

Bi-Pôle (OBUT) & Grand Soleil (KTK)

Bi-pôle (OBUT)

Bi-pôle (OBUT)

Die Bi-Pôle war die erste Kugel auf dem Markt deren Riffelung (Striage) sich quasi unsymmetrisch über die Kugel zog. Sie ist problemlos erhältlich und erfreut sich durchaus großer Beliebtheit. Ob die einseitige  Riffelung nun wirklich eine bessere Aufprall-Absorption gewährleistet lasse ich mal dahingestellt.

73er KTK Grand Soleil 690 Gramm

Grand Soleil (KTK)

Jedenfalls hat der noch recht junge Hersteller KTK die Idee (zumindest als neue Designmöglichkeit) aufgegriffen und bietet inzwischen auch Kugelmodelle mit ‘moderner’ Striage an.

 

Super Cou (La Boule Noire)

Super Cou (La Boule Noire)

Super Cou (La Boule Noire)

Diese Kugel kommt ab Werk mit einer so genannten ‘Micro-Striage’. Die fühlt sich auch ganz interessant in der Hand an, spielt sich aber mit der Zeit ab, und kann somit keine zum Kauf ausschlaggebende Eigenschaft sein. Wenn man das Bild rechts anklickt und vergrößert erkennt man auch noch etwas von der Mini-Riffelung. Neu sieht die Kugel so aus.

Last but not least möchte ich mich herzlich bei den fleißigen Helfern/Usern aus dem Bouleforum bedanken, ohne deren Mitwirken in Form von Fotos und Informationen ich diese tolle (immer noch wachsende) Sammlung nie zusammen bekommen hätte. DANKE Referent Freilosen, Daniel K., Kugel, bouleo, bontom, Banga, winti, Theolu und PapaBoule.

8 Kommentare zu Kuriositäten & Seltenheiten

  1. hello
    is it still possible to buy the Henri Salvador (JB) boules with 3 or 2 hearts somewhere?
    If yes, can someone please inform me about this?
    I used to play with these balls about 20 years ago but then 1 of them got broken and the other 2 were stolen at a tournament.
    Thank you
    Philip

  2. zu Rainer Wendt und Obut ATC : die Kugelhärte von 140kg/mm² scheint aber doch richtig zu sein. Ein ATC-Besitzer (so wie ich) aber mit den passenden Unterlagen vom Neukauf 1998 in France, bestätigte mir, dass laut den Obut-Angaben eine Kugelhärte von mindestens 140 angegeben sei. Kann aber auch sein, dass die ATC im Laufe ihrer Karriere aus verschiedenen Stählen und mit verschiedenen Härtemethoden gefertigt wurde. Denn schon 1962 hat OBUT den Namen ATC für diese Kugel in den USA schützen lassen…….wat et nich alles jibt ! Meine Boule Bleue 140 und die ATC verhalten sich aber der Härte nach fast gleich.

  3. Ich besitze Kugeln mit der Aufschrift:
    680 4 MS 8C Z018.
    Was sind das für Kugeln?
    Ich nehme an 680 ist das Gewicht, die 4 bedeutet Durchmesser 74mm, MS ist der Hersteller und Z018 ist die Seriennummer des Satzes.
    Aber was bedeutet 8C? Ist das der Typ? Wenn ja, welcher Art sind die Kugeln?
    Könnt Ihr mir weiterhelfen?
    Vielen Dank im voraus!

    • Hallo Winfred,
      deine Frage ist sehr speziell. Die meisten Angaben hast Du Dir ja schon selbst erklärt. Ich kann Dir leider nicht sagen ob die Gravur 8C Rückschlüsse auf das Modell zulässt, oder vielleicht einfach nur eine sehr kurze Namensgravur des Vorbesitzers darstellt.
      Schau Dir doch mal die Webseite von MS an. Du könntest dich auch per Email direkt an den Hersteller wenden.
      Oder Du schilderst deine Frage mal im Bouleforum. Dort gibt es einen Strang ‘Welche Kugel spielt Ihr?’

  4. Hallo Paul, liebe Boulefreundinnen und Boulefreunde,

    als passionierter Kugelsammler bin ich stets an Kugeln, die noch in meiner Sammlung fehlen, interessiert. Auch auf Hinweise fehlerhafter Daten bin ich dankbar. (Habe gerade gelesen, dass die Obut ATC eine Härte von 125 und nicht wie von mir angegeben 140 hat).

    Ansonsten ist “petanque-frankfurt.de” eine hervorragende Seite! Weiter so!
    Rainer

  5. Die Pi-Dn kann man durchaus per Email ordern:
    sarlgnc@wanadoo.fr
    Man bekommt dann erstmal eine Email mit den Details und aktuellen Preisen.
    Sehr sympathisch und familiär.

  6. (Herr) Denis Magnin

    Die VMS Plot sind bis vor ca. einem Monat (Juli 2011) noch auf PetanqueShop.com im Verkauf gewesen. Ich habe ein paar Triplettes davon für sage und schreibe 95 euros/Triplette bestellt. Ein Leckerbissen au point et au tir. ;-) Denis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>